Rückzug der Vierten aus der Verbandsliga

Nach zwei erfolgreich absolvierten Partien musste die vierte Mannschaft, derzeit Tabellenführer der Verbandliga Süd, die Segel streichen. Dem Team fehlen Spieler und vor allem Spielerinnen, mitunter wegen einer neuen DBV-Regelung für die U19.

 

Schaut man in die Vereinsrangliste des BC Beuel, scheint das Damenregister auf den ersten Blick gut gefüllt. Warum also der Rückzug der so gut in die Saison gestarteten Mannschaft? Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass viele junge Spielerinnen und Spieler aus dem Jugendbereich die Rangliste füllen. Eigentlich ist das ein gutes Zeichen: Der BC Beuel hat viele Jugendliche in seinen Reihen, die Schwung, Spaß und gute Leistungen im Gepäck tragen. Allerdings geht deren Reise ab diesem Jahr nicht mehr vorrangig zu Mannschaftsspielen gegen benachbarte Vereine, sondern zu Turnieren in ganz Deutschland und Europa.

 

Grund dafür ist ein neues Turniersystem, das der Deutsche Badminton-Verband (DBV) im U19- Bereich zu dieser Saison eingeführt hat. Wie bei den Senioren in der Weltrangliste können unsere Youngstars in ganz Deutschland auf kommunalen, regionalen oder nationalen Turnieren Punkte sammeln. Um sich jedoch für die höher dotierten Turniere zu qualifizieren, müssen sie möglichst viele Turniere und somit Punkte mitnehmen.

 

Den Rückzug des Verbandsligateams bedauert auch Cheftrainer Martin Lemke, der die Jugendspieler hauptamtlich betreut: “Das ist natürlich sehr schade. Gerade für die jungen Spieler von U17 bis U19 ist es eine super Chance, in einer Liga wie der Verbandsliga zu spielen, allerdings passt der neue Jugendturnierkalender überhaupt nicht mit dem Mannschaftsterminkalender zusammen.“ Es bleibe lediglich die Hoffnung auf eine Einsicht auf Verbandsebene, die Kalender in Zukunft besser aufeinander abzustimmen, so Martin Lemke weiter.

 

Zu der ungünstigen Situation im Jugendbereich kamen die schmerzhaften Abgänge von Julia Resch nach Solingen und Laura Flümann nach Münster, die auf kurze Sicht nicht kompensiert werden konnten.

 

Durch das Zurücktreten während der laufenden Saison bleiben die übrigen Spielerinnen uns Spieler der Mannschaft dem Ligabetrieb erhalten - für sie kommt der Rückzug einem frühzeitigem Abstieg gleich. In der kommenden Spielzeit kann dementsprechend eine weitere Landesligamannschaft als Team 4 für den BC Beuel an den Start gehen.

 

„Wir wussten bereits zu Beginn der Saison, dass es mit circa vier Damen für zwei Mannschaften in Ober- und Verbandsliga sehr dünn werden würde, aber die dauerhafte Abwesenheit unserer sehr guten jungen Spieler und Spielerinnen war am Ende der Todesstoß für uns. Vor allem nach den ersten beiden Spieltagen, die für das Team echt gut gelaufen sind, schmerzt es natürlich sehr, jetzt den Rückzug verkünden zu müssen. Uns bleibt nur die Hoffnung, für nächste Saison ein motiviertes Team an den Start zu bringen, um schnellst möglich in die Liga zurückzukehren“, so der Sportwart Luis La Rocca.

 

(Luis La Rocca 19.09.2018)