Vierter Erfolg im vierten Spiel für den 1. BC Beuel



Die erste Mannschaft des 1. BC Beuel ist am Dienstagabend in der Badminton-Bundesliga zum vierten Sieg im vierten Spiel geeilt. Im hessischen Bad Vilbel ließen die Gelb-Schwarzen dem SV Fun-Ball Dortelweil keine Chance und gewannen 7:0.

 

Der BC verzichtete in der Partie auf einen Einsatz der englischen Nationalspieler Lauren Smith und Peter Briggs. Doch auch auf Seiten der Gastgeber stand keiner der ausländischen Spitzenspieler im Aufgebot.

 

Den Auftakt zum erfolgreichen Abend bildeten Hannah Pohl und Lisa Kaminski im Damendoppel sowie Max Weißkirchen und Erik Meijs im 2. Herrendoppel. Die Beueler Damen gewannen in vier Sätzen gegen Franziska Volkmann und Annika Horbach 11:3, 11:9, 8:11, 11:7. Auch bei Weißkirchen und Meijs führte der Weg zum Erfolg über vier Sätze. Sie triumphierten gegen Peter Lang und Thomas Legleitner 11:6, 8:11, 11:6, 11:6.

 

Im Eilmarsch sicherte Luise Heim den Gelb-Schwarzen den dritten Punkt des Abends, mit einem 11:5, 11:3, 11:7-Erfolg über Theresa Wurm. Reichlich Gegenwehr bekamen Marc Zwiebler und Akshay Dewalkar im 1. Herrendoppel. Ex- Beueler Andreas Heinz und dessen Partner Daniel Benz kämpften leidenschaftlich. Doch auch hier behielten die Rheinländer mit 11:7, 12:10 und 11:9 die Oberhand.

 

Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz erledigte Max Weißkirchen seine Aufgabe im 2. Herreneinzel sicher. Gegen Peter Lang lautete das Ergebnis nach vier Sätzen 9:11 11:7, 11:8, 11:4. Erik Meijs hatte im anschließenden 1. Herreneinzel keine größeren Schwierigkeiten gegen den zweiten Ex-Beueler in den Reihen der Hessen und entschied die Partie mit 11:5, 11:4, 11:6 für sich. Mit dem sechsten Punkt im sechsten Spiel sicherte Meijs seinem Team den wertvollen dritten Punkt für die Tabelle.

 

Im finalen Spiel des Abends setzten sich Marc Zwiebler und Hannah Pohl mit 9:11, 11:7, 5:11, 11:6, 11:6 gegen Daniel Benz und Franziska Volkmann durch und machten den Kantersieg perfekt. Mit 11 Punkten aus vier Spielen führt der 1. BC Beuel weiterhin die Tabelle in der Badminton-Bundesliga an.

 

Dem Ergebnis entsprechend gut gelaunt zeigte sich Beuels Teammanager Maximilian Schneider nach Spielende: „Alle haben gut gespielt. Wir freuen uns, dass wir drei weitere Punkte geholt und die Tabellenführung verteidigt haben. Wir wissen unseren Erfolg einzuordnen. Erst in den kommenden Partien kommen die richtig schweren Gegner.“

 

Weiter geht es für die Beueler Erste am kommenden Samstag, 11. September. Dann geht die Reise ins Ruhrgebiet, wo mit dem 1. BV Mülheim ein ungleich schwererer Gegner wartet (17 Uhr innogy-Sporthalle, Mülheim an der Ruhr).

 

(Andreas Kruse 07.11.2017)